Zimt-Honig-Maske für gestresste Haut

Seid ihr auch total im Vorweihnachtsstress und hetzt zwischen den letzten Terminen vor dem neuen Jahr hin und her? Und vor allem eure Haut leidet unter dem Stress und trockener Luft? Wir haben für euch ein zwei Minuten Rezept, damit Ihr den Heiligabend mit strahlend schöner Haut genießen könnt. 

Wenn Du allergisch auf Zimt oder Honig bist, solltest Du diese Gesichtsmaske nicht verwenden. Für alle anderen: bitte vorher am Unterarm testen, um allergische Reaktionen zu vermeiden.
Honig und Zimt schmecken nicht nur gut, sondern haben auch eine antibakterielle Wirkung die dabei hilft Pickel und Hautunreinheiten zu verhindern und die Haut zu beruhigen. Zimt wirkt zusätzlich entzündugungshemmend und unterstützt damit eueren Körper, die bereits vorhandenen Hautunreinheiten los zu werden.
Außerdem sorgen die feinen Zimtkörner für einen zarten Peeling-Effekt und ihr werdet so auch abgestorbene Hautschüppchen los.

Die Zutaten:

3 Esslöffel Honig (Am besten Bio-Honig oder direkt vom Imker)
1 Esslöffel Zimt

Schritt 1: Vermische die beiden Zutaten bis eine cremige, klumpenfreie Masse entsteht.

Schritt 2: In einem mikrowellenfesten Gefäß für 30 Sekunden in der Mikrowelle erwärmen.

Schritt 3: Die Temperatur testen und auftragen. Die Honig – Zimtmischung gleichmäßig auf dem Gesicht verteilen, spare dabei die empfindliche Augenpartie
aus. Warnung an alle Naschkatzen: Wie bestimmt schon vermutet, schmeckt die Maske einfach traumhaft gut, versucht trotzdem das Meiste davon
aufzutragen und nicht zu essen.

Schritt 4: Zehn Minuten einwirken lassen und dann vorsichtig mit lauwarmen Wasser abwaschen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

2 Kommentare zu Zimt-Honig-Maske für gestresste Haut

  1. Zimt ist extrem durchblutungsanregend. Im Gesicht würde ich dieses Gewürz daher lieber meiden und erst recht in dieser sehr hohen Konzentration.

    • Melanie Weimann // 8. April 2014 um 13:55 // Antworten

      Das stimmt. Deshalb empfehlen wir die Maske auch nur etwa einmal im Monat anzuwenden und sie nicht all zu lange einwirken zu lassen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*