Wellness Wechselduschen für Zuhause

Wechselduschen können wir ganz einfach Zuhause in der eigenen Dusche durchführen. Die wechselnde Temperatur des Wasserstrahls bringt dabei einige positive Wellness Wirkungen mit sich. Wellness Zuhause erklärt dir wie du vorgehen solltest:

Die Wechseldusche Zuhause ist einfach anwendbar. Starte am besten mit heißem Wasser. Solange du dich dabei nicht verbrennst gilt:  je heißer, desto effektiver. Wenn du dann das kalte Wasser circa eine Minute laufen lässt, gilt auch hier: je kälter, desto effektiver. Vorsicht: Ältere Menschen und Personen mit Herzproblemen sollten auf allzu kaltes Wasser verzichten!

Belebende Wellness Wirkung von Wechselduschen:

Der Wechsel von heißem und kaltem Wasser wirkt auf unseren Körper belebend und gibt uns neue Energie. Wer sich also müde und schlapp fühlt, bekommt durch die Wechseldusche neue Energie.  Sie verbessern unseren Kreislauf und können sogar unseren Körper auf schonende Weise entgiften. Spezielle das kalte Wasser verscheucht die negativen Energien aus uns. Die Wechseldusche kann auch die Entstehung von Krampfadern verhindern, beziehungsweise verzögern: durch sie wird die Blutzirkulation verbessert und das Gewebe besser durchblutet.

Wellness Zuhause Tipp:

Kaltes Wasser über den Körper laufen lassen erfordert zunächst schon einiges an Überwindung. Deshalb kannst du dich auch langsam herantasten und erst einmal nur Arme und Beine mit dem kalten Wasser abduschen. Dann nach und nach erst die kälteempfindlichen  Körperteile wie Bauch und Rücken. Insgesamt solltest du die Prozedur von abwechselnd kalten und warmen Wassers dreimal wiederholen.  Abschließen solltest du die Wechseldusche mit warmem Wasser.

Wechselduschen stärken das Immunsystem

Wenn die Nase erst einmal läuft ist es oft schon zu spät. Damit es gar nicht erst zu einer Erkältung kommt, helfen dir die Wechselduschen. Damit trainierst du die Anpassungsfähigkeit deines Organismus an Temperaturunterschiede. Der Wechsel zwischen Wärme und Kälte stärkt dein Immunsystem und beugt den Infekten vor.  So kannst du dich also ganz einfach Zuhause unter der Dusche abhärten.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*