Sommerzeit ist Eisteezeit

Die Sommerzeit ist wieder da und wir verbringen die Tage auf dem Balkon oder auf der Terrasse und saugen die Sonne auf. Die Haut wird braun, wir entsagen dem Stress und die Laune steigt. Was kann es da noch schöneres geben? Wie wäre es mit etwas schön kaltem zu trinken, das uns beim Entspannen hilft und uns gleichzeitig abkühlt?

Jeder weiß, dass man bei heißem Wetter eigentlich nichts Kaltes trinken sollte. Der Körper verbraucht dann nur Energie um das kalte Getränk aufzuwärmen. Dennoch holen wir uns die Abkühlung, die wir brauchen und vermeiden heiße Getränke wie Tee oder Kaffee. Jedenfalls wenn wir die Sonne draußen genießen. Doch Tee muss ja nicht unbedingt heiß getrunken werden. Es gibt leckere gesunde Eistee-Rezepte, die schnell und einfach nachzumachen sind.

Citrus-Eistee

3 Beutel schwarzer Tee
1/2 Liter Wasser
1/4 Liter Zitronensaft
1/2 Liter Orangensaft
150 g Zucker

Foto: Elisabeth Wontorra

Foto: Elisabeth Wontorra

Zuerst kochst Du das Wasser auf und lässt anschließend die Teebeutel 5 Minuten darin ziehen. Als nächstes gibst Du den Zucker hinzu und verrührst diesen, bis er sich völlig aufgelöst hat. Abschließend gießt du den Zitronen- und den Orangensaft zu dem Tee.
Damit der Eistee schön kalt wird, solltest Du ihn direkt in den Kühlschrank stellen und ihn dort einige Stunden stehen lassen. So wird er dich und deine Besucher angenehm erfrischen.

Foto: Elisabeth Wontorra

Foto: Elisabeth Wontorra

Honig-Orangen-Eistee

5 Beutel Rooibos Vanille-Tee
1 1/2 Liter Wasser
4 TL Honig
1/2 Liter Orangensaft
Saft von 2 Zitronen

Foto: Elisabeth Wontorra

Foto: Elisabeth Wontorra

Auch hier bringst Du das Wasser zuerst zum Kochen. Danach lässt Du die Teebeutel 10Minuten im Wasser ziehen. Nach Ablaufen der Zeit nimmst Du die Teebeutel wieder heraus, gibst den Honig dazu und lässt ihn auflösen. Die Flüssigkeit lässt Du dann abkühlen und stellst das Ganze dann für einige Stunden in den Kühlschrank. Vor dem Servieren gibst Du den Orangen- und Zitronensaft hinzu.

Foto: Elisabeth Wontorra

Foto: Elisabeth Wontorra

Noch frischer und leckerer werden beide Rezepte, wenn Du den sowohl den Orangen- als auch den Zitronensaft selbst frisch gepresst hast.

Bei beiden Rezepten kannst Du beim Servieren auch Eis dazugeben, damit das Ganze noch kühler bleibt. Dies bleibt aber jedem selbst überlassen.
Dazu ein kleiner Tipp: Damit dir der Eistee durch die Eiswürfel nicht verwässert, füllst Du einfach das Getränk in Einswürfelformen, stellst diese in den Gefrierschrank und benutzt dann das fertige Produkt als Eiswürfel für deinen Eistee. Damit bleibt dein Getränk immer kalt und es wird nicht wässrig.

Mit diesen zwei Rezepten kannst Du dir schöne Entspannung in der Sonne gönnen und dem Alltagsstress den Rücken kehren. Einfach die Sonne und die Erholung genießen und dabei ein schönes kühles Glas selbstgemachten Eistee trinken.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*