Mittagsschlaf – Wellness für Körper und Geist

Früher gehasst – heute geliebt: der Mittagsschlaf. Der „Powernap“ auf dem heimischen Sofa hat nur Vorteile.

In Italien und Co. ist die Siesta am Mittag üblich. Aber die Deutschen arbeiten, oftmals sogar ohne eine ausgibige Mittagspause, acht Stunden oder mehr durch. Aber was hält unser Energiehaushalt davon? Nicht so viel! Eine Studie besagt, dass etwa 20 Prozent der Deutschen schlecht schlafen.

Das sogenannte „Power Napping“ ist Leistungssteigernd und hilft Euch besser  durch den Tag zu kommen. Dabei sollte das Mittagsschläfchen jedoch nicht die empfohlenen 20 Minuten überschreiten, sonst kommt der Körper in die Tiefschlafphase. Bei Erwachsenen dauert es danach etwas länger wieder völlig fit zu werden, aber ist dieser Punkt erreicht, steigt die Konzentration wieder und der Nachmittag bis zum Feierabend ist leichter zu überstehen.

Müdigkeit bedeutet Stress

Wer kennt es nicht, die Uhr scheint still zu stehen und du musst dich anstrengen, dass die Augen nicht zu fallen. Dagegen anzukämpfen bedeutet zusätzlichen Stress für den Körper, den wir vermeiden könnten: mittags tief entspannen. Bewusst Zeit nehmen und keine Anrufe annehmen, E-Mails checken, auf Facebook surfen oder mit Kollegen tratschen, einfach nur für ein paar Minuten die Seele baumeln lassen.

Schlafen Schreibtisch

Power Napping am Schreibtisch, ein wenig Tiefenentspannung geht fast überall
Bild: Knoop

Dafür reicht ein Sessel oder ein bequemer Schreibtischstuhl, hauptsache es herrscht etwas Ruhe. Ein Trick, um nicht in die Tiefschlafphase zu gelangen: nehmt Euren Schlüssel in die Hand, sobald Ihr einschlaft und die Muskel entspannen, fällt der Schlüssel auf den Boden, durch das Geräusch wacht Ihr auf und habt neue Power. Wenn Ihr im Außendienst tätig seit und viel im Auto sitzt, sucht einen Parkplatz, Motor aus, Sitz zurück und zwanzig Minuten die Augen zu machen. Gerade hier ist es wichtig fit zu sein, druch Müdigkeit am Steuer werden auch andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr gebracht.

Nur Vorteile

Die fleißigen Bienchen kommen weiter. Bloß keine Pause einlegen. Ich muss besser sein als die Anderen. – Deutschland gilt als ein Arbeitervolk und als sehr ergeizig. Doch Studien belegen, gerade die, die mittags ein Schläfchen einlegen, Arbeiten besser. Angeblich soll dadurch die Konzentration um 100 Prozent steigen. Es wird sogar das Risiko auf eine Herzerkrankung gesenkt. Weiterer Vorteil: Wer schläft, kann nicht essen. Müde Menschen haben mehr Appetit und versuchen sich mit Naschereien oder Essen abzulenken. Außerdem könnt Ihr nach einem ‚Powernapping‘ mit guter Laune glänzen und auch den Nachmittag Eurer Kommiliotenen oder Arbeitskollegen verbessern.

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*