7 Tipps für gesunde Haare im Sommer

Egal ob Meer, See oder Schwimmbad – ein Sommer ohne Baden gehen ist für viele wohl undenkbar. So ein Tag am Wasser kann unserem Haar jedoch mehr schaden, als wir denken. Deshalb sollte man einige Dinge beachten.

1. Nasse Haare nehmen nicht mehr so viel Chlor und Salz auf. Wer die Möglichkeit hat, sollte seine Haare deshalb mit Süßwasser befeuchten bevor er ins kalte Nass springt.

2. Für die Pflege zwischendurch ein Haaröl einpacken. Nach jedem Badegang in die trockenen Spitzen geben und einmassieren.

3. Sonnencreme für die Haare? Die Sonne kann nicht nur unsere Haut, sondern auch unsere Haare stark beschädigen. Sogenannte UV-Sprays schützen die Haarstruktur davor, dass zu viel UV-Licht eindringen kann.

4. Auf Metallklammern, die im Alltag unsere besten Helferchen sind sollte am heißen Sommertag verzichtet werden. Durch die Sonne kann sich das Metall aufheizen und somit die Haare beschädigen. Lieber zu Plastik-Zwickern greifen.

5. Kopfbedeckung! Mit einem leichten Tuch schützen wir nicht nur unsere Haare, sondern auch unsere empfindliche Kopfhaut vor der Sonneneinstrahlung.

6. After-Sun Shampoo und Spülung verwenden. Die extra für den Sommer konzipierte Haarpflege befreit schonend von Chlor und Salzrückständen und spendet gleichzeitig viel Feuchtigkeit für das ausgetrocknete Haar.

7. Außerdem empfiehlt es sich, nach einem langem Tag im Wasser eine ausreichend feuchtigkeitspendende Kur zu verwenden. Sie versiegelt die Haarstruktur und bereitet sie so auf den nächsten langen Tag am Wasser vor.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*